Partner - Marco A. Poulet
Inhalt
Überblick
Studium
Ausbildung
Berufsentwicklung
DV-Erfahrung
Projekte
Kontakt
CV Marco A. Poulet als Download Deutsch
CV Marco A. Poulet als Download Englisch
  Zum Seitenanfang

Überblick

 

 

 

Name

Marco André Poulet

Adresse

Kranzplatz 5 – 6 in 65183 Wiesbaden

Telefon

+49 / 175 / 721 4000

Geburtsdaten

09.05.1967 in München

Schulbildung

1986 Allgemeine Hochschulreife (2,2)

Wehrdienst

6. Flugabwehrregiment 5 in Lorch, Panzerfahrer, Hauptgefreiter

Studium

1994 Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) (1,5)
1992 Diplom-Maschinenbauingenieur (FH) (1,3)

Berufliche Laufbahn

Seit 10/06 Selbständiger Unternehmensberater
01/94 – 07/06  LogicaCMG GmbH & Co. KG, Frankfurt

Sprachen

Deutsch: Muttersprache
Englisch: fließend
Spanisch: Grundkenntnisse

Branchenkenntnisse

Automobilzulieferer, Fertigungs-, Kunststoff-, Gase-, Möbelindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Gussherstellung, chemische Industrie

Tätigkeits-Schwerpunkte

Management- und Organisationsberatung, Projektmanagement, Geschäftsprozessoptimierung, Materialwirtschaft und Logistik, MRPII, SAP-Beratung

 

  Zum Seitenanfang

Studium

 

 

 

09/92 - 03/94

Wirtschaftsingenieurstudium, FH Frankfurt,
Schwerpunkte: Produktionsmanagement und Logistik, Organisationslehre
Abschluss: Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) (1,5)

03/89 - 06/92

Maschinenbaustudium, FH Wiesbaden in Rüsselsheim,
Schwerpunkte: Fertigungsverfahren, Förder- und Lagertechnik
Abschluss: Diplom-Ingenieur (FH) (1,3)

10/88 – 02/89

Maschinenbaustudium, TH Darmstadt

 

  Zum Seitenanfang

Ausbildung

 

 

 

Sprachausbildung

 

10/98

Englischsprachkurs: Malta, Sprachcaffe, St. Andrews

08/92

Spanischsprachkurs: Spanien, Escuela Internacional de Lenguas, Viveiro, Galicien

07/88- 08/88

Auslandsaufenthalt: USA

SAP- Schulungen

 

SAP020
AC505
BC705
LO020
LO050
LO070
LO205
LO210
LO215
LO225
LO250
LO510
LO515
LO520
LO525
LO530
LO535
LO550
LO910
LO911
LO930
WB915
TACRM1
CR235

SAP R/3-Überblick
Produktkalkulation
Modellierung mit dem R/3-Referenzmodell
Fremdbeschaffung
PP Planung
PP Diskrete Fertigung und Serienfertigung
Grunddaten diskrete Produktion
Produktionsplanung
Auftragsorientierte Fertigung
Serienfertigung
Konfiguration und Organisation PP
Bestandsführung
Rechnungsprüfung
Optimierung der Beschaffung
Disposition in der Materialwirtschaft und Prognose
Lagerverwaltung (WM)
Periodische Materialbewertung
Konfiguration und Organisation MM
Konfiguration und Organisation Logistik 1
Konfiguration und Organisation Logistik 2
Logistik Informationssystem (LIS)
AcceleratedSAP (zertifiziert)
CRM Mobile Client
IPC Preisfindung

Firmeninterne  Schulungen

 

03/2004
05/2003
06/2002
03/1996
02/1996
10/1995
06/1995
06/1995

ILoB University UK
Angebots- und Projektkontrolle
Customer Relationship Management
Teamsitzungen/Meetings/Präsentationen
Gesprächsführung und Interviews in Projekten
Kommunikation und Teamführung in Projekten
Projektmanagement Grundlagen
Total Quality Management System

 

  Zum Seitenanfang

Berufsentwicklung

 

 

 

Seit 10/06

Selbständiger Unternehmensberater

01/94 – 07/06

LogicaCMG GmbH & Co. KG, Frankfurt

04/99 – 07/06

Projekt Direktor
-
Fachliche Leitung eines SAP-Beratungsteams
                - Planung Schulungsmaßnahmen
                - Ressourceneinsatzplanung
                - Koordination Aufbau SAP-Trainingsmandant
                - Ansprechpartner bei fachlichen Problemstellungen
- Projektleitung von Projekten in den Bereichen
                - SAP-Implementierungen und –Roll-outs
                - SAP-Variantenkonfiguration
                - CRM-Pilotierung und –Implementierung
                - Unternehmens-IT-Konzeption
                - Erfolgsbasierte Kostenreduktionsprojekte

10/96 - 04/99

Berater
-
Projektleitung von Projekten in den Bereichen
                - PPS-Einführung
                - EDI-Einführung
- Interimsmanagement Produktionslogistik
- Erstellung eines Competence Center SAP-Templates
- Projektmitarbeit in den Bereichen
                - ERP-Einführung
                - SAP-Einführung
                - Erstellung von Implementierungsstudien

08/94 - 10/96

Trainee, Bereiche
- Vertrieb
- Management- und Organisationsberatung
- Projektmitarbeit bei einer ERP-Einführung

01/94 – 09/96

Werksstudent, Bereich Vertrieb

 

  Zum Seitenanfang

DV-Erfahrung

 

 

 

ERP-Systeme

SIM/400, SAP R/3 (Module MM, PP, CS, Variantenkonfiguration), SAP-CRM,
Invensys-CRM

MS- Anwendungen

Excel, Outlook, PowerPoint, Project, Word, Visio

 

  Zum Seitenanfang

Projekte

 

 

 

02/07 – 12/07

Firma:
Stiftung für Kinder-, Jugend-, Behinderten- und Altenhilfe
Branche:
Caritative Pflegedienste
Projekt:
Kostenreduktion und Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation auf Erfolgsbasis
Aufgabeninhalt:
Analyse der Aufbau- und Ablauforganisation, Identifikation der Schwachstellen, Definition von Kostensenkungs-, Optimierungs- und Erlössteigerungsprojekten, Projektleitung bei der Umsetzung der Projekte
Kundennutzen:
Maximale Kostenreduzierung und Erlössteigerung bei minimalem Risiko

01/07 – 04/07

Firma:
Forschungsinstitut und Naturmuseum
Branche:
Wissenschaftliches Institut
Projekt:
Erstellung Software-Leistungsverzeichnis
Aufgabeninhalt:
Analyse der existierenden Verwaltungsabläufe und Verbesserungspotenziale, Planung des Ausschreibungsablaufes, Erstellung des Software-Leistungsverzeichnisses
Kundennutzen:
Neutrale und objektive Beurteilung der Istsituation und notwendigen Anforderungen an zukünftige Abläufe und die Verwaltungs-Software

04/06 – 01/07

Firma:
Hersteller für Anlagen zum Schüttguthandling
Branche:
Anlagenbau
Projekt:
Fabriklayoutberatung für Standorterweiterung
Aufgabeninhalt:
Istanalyse und Sollkonzeption von Bürolayout, Lagerlayout und Maschinenanordnung, Prozessanalyse und –verbesserung im Logistikbereich, Projektplanung und Umsetzungskoordination
Kundennutzen:
Professionelle externe Umsetzung bei minimaler Bindung interner Ressourcen

05/05 – 12/05

Firma:
Deutsche Versicherungsgruppe
Branche:
Versicherungswesen
Projekt:
Analyse und Optimierung des Prozesses „Bearbeitung Postrückläufer“
Aufgabeninhalt:
Prozessanalyse, Identifikation der Schwachstellen, Definition von Kostensenkungs- und Optimierungsmaßnahmen, Erstellung von Outsourcingkonzepten und Prozessen für BPO
Kundennutzen:
Schaffung einer neutralen Wissensbasis zur Bewertung, Optimierung und möglichen Auslagerung des Geschäftsprozesses

05/03 – 04/05

 

 

Firma:
International tätiges Chemieunternehmen
Branche:
Silikonherstellung
Projekt:
Kostenreduktion und Optimierung der logistischen Kette auf Erfolgsbasis
Aufgabeninhalt:
Analyse der logistischen Kette, Identifikation der Schwachstellen, Definition von Kostensenkungs- und Optimierungsprojekten, Projektleitung bei der Umsetzung der Projekte: MRP/DRP, Production Excecution, Materials Management, Data Accuracy, Warehouse; SAP-Beratung in den Bereichen SAP-MM und SAP-PP, SAP-PP-PI
Kundennutzen:
Maximale Kostenreduzierung bei minimalem Risiko

10/96 – 08/03

 

 

Firma:
International tätiger Technologiekonzern
Branche:
Anlagenbau, Röntgenprüftechnologie
Aufgabengebiet:
Unterstützung des IT-Bereichs in der SAP-Implementierung und –Integration

Projekt:
Einführung von SAP R/3 in zwei Niederlassungen in den USA
Aufgabeninhalt:
Definition der Geschäftsprozesse, Erstellung und Durchführung von Schulungen, Coaching bei der Einführung von SAP R/3
Kundennutzen:
Unternehmenszusammenführung auf IT-Ebene mit folgendem Nutzen: Vereinheitlichung der Geschäftsprozesse, Flexibilisierung der internationalen Wertschöpfungskette, Harmonisierung der Stammdatenstrukturen, Eliminierung der Datenredundanzen auf internationaler Ebene

Projekt:
Durchführung einer Untersuchung eines eigenentwickelten Customer Service Systems und Einführung des SAP-Customer-Service
Aufgabeninhalt:
Funktionsanalyse des Customer Service Systems, GAP-Analyse zu SAP R/3, Grobkonzept für die Ablösung des Altsystems. Definition der abzubildenden Geschäftsprozesse, Definition der Datenmigration aus dem Altsystem, Erstellung und Durchführung von Schulungen, Coaching bei der Einführung des Customer Service
Kundennutzen:
Integration des Geschäftsbereichs Service in die unternehmensinterne Prozesskette unter logistischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten: Einstellung der Bedienung, Entwicklung und Wartung der serviceintern eigenentwickelten Software. Nutzung von bereits vorhandenen und lizenzierten Funktionalitäten des bestehenden SAP-Systems unter Vermeidung von Mehrkosten in den Bereichen Entwicklung und Lizenzen

Projekt:
Einführung der SAP-Variantenkonfiguration
Aufgabeninhalt:
Erstellung und Durchführung von Schulungen, Erstellung einer Einführungsstudie, Coaching bei der Einführung der SAP-Variantenkonfiguration und der resultierenden Bereichsrestrukturierungen
Kundennutzen:
Geringere Fehlerquoten und Rückfragen, Reduzierung der Auftragsdurchlaufzeit, Vermeidung von Neueinstellungen, Minimierung der Stammdatenanzahl, Standardisierung der Produkte

Projekt:
Erstellung und Installation eines Berechtigungskonzeptes, Erstellung eines Grobkonzeptes für die Übernahme von Arbeitsplänen, Durchführung von Schulungen
Aufgabeninhalt:
Erstellung des Berechtigungskonzeptes für SAP R/3 3.0e, Installation und Test der Benutzer, Profile und Berechtigungen in SAP, Grobkonzepterstellung zur Arbeitsplanübernahme von R/2 nach SAP R/3, Durchführung von Mitarbeiterschulungen für die Bereiche SAP-Grundlagen, Abläufe im Wareneingang, Lager, Versand, Stücklisten-, Materialstamm- und Arbeitsplanpflege
Kundennutzen:
Erstellung eines bis heute aktiven Berechtigungskonzeptes, Beratungsunterstützung bei unternehmensinternen Ressourcenengpässen, Aufbau langjähriger Geschäftsbeziehungen

02/03 – 04/03

Firma:
Unternehmen zur Herstellung von Zahnarztstühlen
Branche:
Anlagenbau
Projekt:
Studie „Internet Pricing and Configuration
Aufgabeninhalt:
Erstellung eines Gesamtkonzeptes für die Einführung einer Variantenkonfiguration, Definition neuer Vertriebswege über das Internet
Kundennutzen:
Schaffung einer neutralen Grundlage zur späteren Umsetzung

05/00 – 10/00

Firma:
Europäischer Konzern im Bereich der Küchenproduktion
Branche:
Möbelindustrie
Projekt:
Erstellung eines IT-Konzeptes
Aufgabeninhalt:
Projektleitung bei der Analyse und Bewertung der derzeitigen Hardware und Software, Aufbau- und Ablauforganisation des IT-Bereichs. Erstellung eines Generalbebauungsplans im Bereich der IT für die nächsten 10 Jahre
Kundennutzen:
Schaffung einer Grundlage zur Reorganisation o. a. Bereiche, Unternehmensneutrale Darstellung der Bewertung und Konzeption

03/98 – 01/00

 

 

Firma:
Weltweit führendes Industriegase-Unternehmen
Branche:
Gaseindustrie
Projekt:
Einführung von SAP R/3 für die Ländergesellschaften in den Ländern Slowakei, Großbritannien, Polen, Tschechien, Slowenien und Kroatien
Aufgabeninhalt:
Erstellung und Installation des Berechtigungskonzeptes für die Slowakei, Definition der Geschäftsprozesse im Einkauf für alle Ländergesellschaften, Projektplanung und Durchführung für den Einkaufsbereich in allen Ländergesellschaften, Projektplanung und Durchführung für die gesamte Materialwirtschaft in Großbritannien
Kundennutzen:
Sicherstellung eines Roll-out bis zum Jahrtausendwechsel, Europäische Harmonisierung der Geschäftsprozesse im Bereich der Materialwirtschaft, Optimierung der Materialwirtschaft in Großbritannien

09/94 – 05/98

Firma:
Globaler Hersteller von Produkten für die Fahrzeugindustrie
Branche:
Automobilzulieferer

Projekt:
Zeitmanagement im Bereich Materialdisposition, EDI-Einführung von Liefer- und Feinabrufen, Stichtagsinventurdurchführung
Aufgabeninhalt:
Koordination der Umstrukturierung der Abteilungen Einkauf und MPS, Leitung und Koordination der Stammdatenpflege, Leitung der Produktionsplanerstellung, Leitung der Produktionsprogrammerstellung, Konzepterstellung für die EDI-Einführung, Koordination der EDI-Einführung, Konzepterstellung für unternehmensweite Stichtagsinventur, Inventurkoordination
Kundennutzen:
Optimierung der Bereiche Einkauf und Disposition, Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit als Automobilzulieferer, Vermeidung Produktionsausfall durch Reduktion der Inventurzeiten, Standardisierung des Inventurablaufs

Projekt:
Einführung eines neuen Kalkulationsschemas in einem Zweigwerk
Aufgabeninhalt:
Ermittlung von Kennzahlen für die Gemeinkostenkalkulation, Schulung der Mitarbeiter in der Erzeugniskalkulation
Kundennutzen:
Optimierung der Kalkulationsabläufe, Schärfung des Bewusstseins für Kostensenkungsmaßnahmen

Projekt:
Einführung einer PPS-Software in einem Zweigwerk
Aufgabeninhalt:
Projektleitung bei der Erstellung eines Konzeptes für die Variantenkonfiguration, Erstellung eines Konzeptes zur Teilenummernumstellung mit anschließender Realisierung, Erstellung eines neuen Planungs- und Produktionskonzeptes mit anschließender Realisierung. Schulung der Key-User in den neuen Abläufen
Kundennutzen:
Ablaufoptimierung im Bereich der gesamten logistischen Kette rund um variantenbehaftete Produkte, Software- und Geschäftsprozessharmonisierung mit der Muttergesellschaft, Abschaffung der eigenen Hard- und Software und der entsprechenden Kostenblöcke

Projekt:
Grobkonzepterstellung und Koordination der Software-Modifikation und der organisatorischen Abläufe für die Fertigproduktlagerung und Versandabwicklung durch eine externe Spedition in einem Zweigwerk
Aufgabeninhalt:
Erstellung eines Datenschutzkonzeptes, Erstellung der Programmiervorgaben, Definition der zukünftigen Abläufe, Schulung der Key-User in den Lieferabläufen, Koordination der Umlagerungen zur externen Spedition
Kundennutzen:
Kostenreduktion durch Prozessauslagerung

Projekt:
Schulung und Unterstützung des Versands bei der Umstellung auf eine neue PPS-Software in einem Zweigwerk, Inventurleitung
Aufgabeninhalt:
Schulung der Mitarbeiter in den Versandabläufen, Unterstützung der Mitarbeiter bei auftretenden Anwendungsproblemen, Fehlerbehebung bei Softwareproblemen, Definition des Inventurablaufs, Schulung der Mitarbeiter in den Inventurabläufen, Leitung und Koordination der Inventur, Auswertung der Inventur für ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen
Kundennutzen:
Sicherstellung einer erfolgreichen Softwareumstellung, Schaffung einer testierten Bestandsbasis, Erhöhung der Bestandsgenauigkeit

Projekt:
Konzeption einer Lagerneuorganisation für 2 Werke und 3 Niederlassungen
Aufgabeninhalt:
Erstellung einer Lagernummernsystematik, Leitung und Koordination des Baus einer neuen Versandlagerhalle, Definition der Ein-, Um- und Auslagerabläufe
Kundennutzen:
Verbesserung des Materialflusses, Beschleunigung des Versandablaufs, Schaffung einer Basis zur Inventurbeschleunigung

Projekt:
Unterstützung der Projektleitung bei der Einführung neuer organisatorischer Abläufe und einer neuen Software
Aufgabeninhalt:
Erstellung von Zeit- und Aktivitätenplänen, Unterstützung von Mitarbeiterschulungen, Durchführung von Windowsschulungen
Kundennutzen:
Know-how Transfer, Entlastung bei Ressourcenengpässen, Projektablaufverbesserung durch strukturierte Vorgehensweise

04/97 – 05/97

Firma:
International tätiger Konzern zur Entwicklung und Herstellung von Hochleistungskeramik
Branche:
Herstellung Hochleistungskeramik
Projekt:
Analyse des Unternehmens auf die Einführbarkeit des SAP-R/3-PP-Moduls
Aufgabeninhalt:
Istanalyse der 10 Geschäftsbereiche des Unternehmens, Erstellung eines Sollkonzeptes für die zukünftigen Produktionsabläufe, Schätzung des Aufwands für die PP-Einführung, Erstellung eines Projektplans
Kundennutzen:
Software- und Unternehmensneutrale Istanalyse als Grundlage zur Definition der weiteren Restrukturierung im Bereich der Produktion

 

Zum Seitenanfang