Partner - Norbert Riedl
Inhalt
Überblick
Studium

DV-Erfahrung
Projekte
Kontakt
CV Norbert Riedl als PDF-Download
  Zum Seitenanfang

Überblick

 

 

 

Name

Norbert Riedl

Adresse

Braamkoppelweg 38, 22395 Hamburg

Telefon

+49 / 170 / 311 4063

Geburtsdaten

08.07.1953 in Wien

Schulbildung

1972 Allgemeine Hochschulreife

Studium

1979 Magister Betriebswirtschaft (Dipl. Kfm)

Berufliche Laufbahn

Seit 01/05             Selbständiger Unternehmensberater
07/95 – 12/04      LogicaCMG GmbH & Co. KG, Frankfurt und Hamburg (Berater,
                               Projektleiter, Business Development Management Consultant,
                               Bereichsleiter, Geschäftsführer)
04/94 – 06/95      Client Manager
08/87 – 03/94      Projekt- und Bereichsleiter Consulting
08/79 – 07/87      Berater, Projektleiter, Geschäftsführer in einem
                               Beratungsunternehmen für den Mittelstand

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Branchenkenntnisse

Krankenhauswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Farben und Lacke, Verpackungsindustrie, Chemische und chemisch technische Industrie, Kunststoff- und Stahlverarbeitung, Asbest-, Zement- und Betonverarbeitung, Unterhaltungselektronik, Hardware-Hersteller, Werbung und Kommunikation

Tätigkeits-Schwerpunkte

Management- und Organisationsberatung, Training, Projektmanagement, Geschäftsprozessoptimierung, Finanz- und Rechnungswesen, Kennzahlen- und Steuerungssysteme

 

  Zum Seitenanfang

Studium

 

 

 

1973 – 1979

Studium der Betriebswirtschaft, Wirtschaftsuniversität Wien,
Abschluss als Magister Betriebswirtschaft (Dipl. Kfm)

 

  Zum Seitenanfang

DV-Erfahrung

 

 

 

ERP-Systeme

SoftM, J.D.Edwards (One world Finance), SSA (Baan IV, V, SSA ERP LN), CA (ManManX), STAS (STAS Control), Invensys-CRM

MS- Anwendungen

Excel, Outlook, PowerPoint, Project, Word, Visio

 

  Zum Seitenanfang

Projekte (Auszug)

 

 

 

05/06 - heute

Firma:
Hersteller von Produkten für die Fahrzeugindustrie
Branche:
Automobilzulieferer
Projekt:
Umstellung von Gesamtkosten- auf Umsatzkostenverfahren
Aufgabeninhalt:
Analyse der logistischen Abläufe und deren Auswirkungen auf das Rechnungswesen, Umstellung der ERP-Lösung, Basisaufbau Berichtswesen
Kundennutzen:
Umstellung von Gesamtkosten- auf Umsatzkostenverfahren, Reduktion von Daten und Definitionen

11/05 – 04/06

Firma:
Krankenhaus
Branche:
Gesundheitswesen
Projekt:
Analyse und Optimierung der Prozesse in Hinblick auf den Aufbau eines neuen Berichtswesens
Aufgabeninhalt:
Prozessanalyse, Identifikation von Schwachstellen, Definition von Optimierungsmaßnahmen
Kundennutzen:
Verbesserung und Beschleunigung der Abläufe zur Generierung von Steuerungsinformationen

 

05/04 – 12/04

Firma:
Internationaler Hersteller von Maschinen für die Wasser- und Abwasserbehandlung
Branche:
Maschinen- und Anlagenbau
Projekt.
Migration der Logistikanwendungen von ManManX auf Baan IV, Neueinführung der Baan Finanz- und Controllinganwendungen, Einführung eines CRM-Systems
Aufgabenstellung:
Erstellung der Abläufe und der gesamten Integration zwischen den verschiedenen logistischen Fachbereichen und dem Rechnungswesen, Aufbau eines Berichtswesens, Abbildung von Umlagen und IBL, Umstieg vom Gesamt- auf das Umsatzkostenverfahren
Kundennutzen:
Zusammenführung von logistischen und finanziellen Abläufen durch die (EDV-technische) Integration der ERP-Anwendung, Schaffung einer einheitlichen Informationsbasis für das Controlling

05/02 – 06/04

Firma:
Krankenhaus der Maximalversorgung
Branche:
Gesundheitswesen
Projekt:
Qualitative und organisatorische Verbesserungen im Bereich des Rechnungswesens
Aufgabenstellung:
Istanalyse im medizinischen Bereich inkl. der angebundenen Subsysteme zur Leistungsabbildung, Aufbau einer Kostenarten- und Stellenrechnung inkl. BAB, Aufbau Planung und Budgetierung inkl. Umlagen und Leistungsverrechnung, Aufbau eines Data Warehouses und Anbindung verschiedener medizinischer Subsysteme zur Leistungsabbildung und –verrechnung inkl. Erarbeitung von Kennzahlen, Erarbeitung von (IT)-Prozessen zur Abbildung einer Kostenträgerrechnung in Hinblick auf die Abrechnung nach DRG
Kundennutzen:
Strukturierung der Abläufe im Bereich Apotheke für interne und externe Kunden, Verbesserung und Beschleunigung der Abläufe im Finanzwesen und zur Generierung von Steuerungsinformationen, Schaffung einer einheitlichen Datenbasis mit bereichsübergreifenden Informationen

10/97 – 02/99

Firma:
Internationaler Hersteller von Verpackungsmaterial
Branche:
Verpackungsindustrie
Projekt:
Einführung der Baan-Softwarelösung für die Unternehmensgruppe mit angebundenen Unternehmen in verschiedenen europäischen Ländern in Zusammenarbeit mit anderen Beratungsgesellschaften
Aufgabenstellung:
Projektleitung (Bereich Finanzen) und Beratung bei der Einführung der Module Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Reporting inkl. Konsolidierung, Kostenrechnung, Controlling, komplette Integration (Einkauf, Verkauf, Materialwirtschaft, Produktion) in der Schweiz und bei der Tochter in Deutschland. Berücksichtigung einer Spezialsoftware für die Verpackungsindustrie in der gesamten Integration
Aufbau eines Konzernkontenplans und des Reportings unter Berücksichtigung der Anforderungen der australischen Mutter einerseits und ihrer europäischen Töchter andererseits
Kundenutzen:
Vereinheitlichung der Konzerninformationen und des Reportings

03/96 – 12/98

Firma:
Internationaler Hersteller von Anlagen für die Druckindustrie
Branche:
Maschinen- und Anlagenbau
Projekt:
Einführung der kompletten Baan-Softwarelösung für eine Schweizer Unternehmensgruppe mit angebundenen Unternehmen in verschiedenen europäischen Ländern
Aufgabenstellung:
Projektleitung (Bereich Finanzen), Beratung und Unterstützung bei der Einführung der Module Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Reporting inkl. Konsolidierung, Kostenrechnung, Controlling, komplette Integration (Einkauf, Verkauf, Materialwirtschaft, Produktion, Projekt, Service) in der Schweiz bei zwei Unternehmen
Aufbau des Finanzreportings. Abstimmung der Aktivitäten in Deutschland und den Niederlanden

8/95 – 11/96

Firma:
Internationales DV-Dienstleistungs- und Beratungshaus
Branche:
IT- und Managementberatung
Projekt:
Entwicklung eines Kundenabrechnungssystems mit Mitarbeiter-Datenerfassung, Fakturierung und Statistiken für den internen Einsatz und Einführung der Lösung in allen Niederlassungen in Europa
Aufgabeninhalt:
Ist-Analyse und Soll-Konzept für die deutschen Anforderungen, Einbringung der gewünschten Funktionen in die internationale Entwicklung und Test der Ergebnisse. Projektleitung für Deutschland (Einführung an 3 Standorten bei 7 Firmen) inkl. Zusammenarbeit und Abstimmung mit der internationalen Projektgruppe. Erstellung von Dokumentationen, Schulungsunterlagen und Arbeitsanweisungen, Durchführung von Schulungen
Kundenutzen:
Vereinheitlichung der Kundenverwaltung und -abrechnung und des Reportings über den gesamten Konzern

07/95 – 04/96

Firma:
Internationaler Hersteller von Verpackungslinien für Pharmazie, Chemie und Lebensmittel
Branche:
Verpackung
Projekt:
Einführung einer ERP-Lösung für eine Unternehmensgruppe mit angebundenen Unternehmen in verschiedenen Ländern
Aufgabeninhalt:
Projektleitung (Bereich Finanzen), Beratung und Unterstützung bei der Einführung der Module Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Reporting, Integration (Einkauf, Verkauf, Materialwirtschaft, Produktion) für 8 Firmen / Mandanten

10/88 – 10/89

Firma:
Internationaler Hersteller von Werkstoffen für die Automobilindustrie
Branche:
Automobilzulieferer
Projekt:
Einführung eines kompletten PPS- und Warenwirtschaftssystems bei der Tochter eines internationalen Konzerns
Aufgabeninhalt:
Projektleitung für den Bereich Finanzen und spätere Übernahme der Gesamtprojektleitung, Beratung und Unterstützung bei der Einführung der Module Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Reporting, Kostenrechnung, Integration (Einkauf, Verkauf, Materialwirtschaft, Produktion), Inventur und Bewertung. Organisatorische und EDV-mäßige Konzeption, Gestaltung und Umsetzung verschiedener Prozesse wie z.B. der Bestell- und Auftragsabwicklung, Retourenabwicklung, etc. Aufbau des Finanzreportings für die französische Muttergesellschaft. Konzeption und Gestaltung der Bewertung und Kalkulation

08/87 – 02/89

Firma:
Internationaler Hersteller von Industrielacken
Branche:
Farben und Lacke
Projekt:
Einführung eines PPS- und Warenwirtschaftssystems in zwei Werken
Aufgabeninhalt:
Beratung und Unterstützung bei der Einführung der Module des Rechnungswesens
Organisatorische und EDV-mäßige Konzeption, Gestaltung und Umsetzung verschiedener Prozesse wie z.B. der Inventur, Rezepturbearbeitung, Gebinde- und Chargenverwaltung, Bestell- und Auftragsabwicklung, Retourenabwicklung, etc.
Abstimmung mit den externen Beratern für die Finanzbuchhaltung

08/84 – 07/87

Firma:
Internationaler Hersteller von Baumaterial
Branche:
Asbest-, Zement- und Betonverarbeitung
Projekt:
Aufbau einer (Abteilung) Kostenrechnung in einem internationalen Unternehmen in der Schweiz und Einführung der eigenen Softwarelösung im Bereich Kostenrechnung und Controlling
Aufgabeninhalt:
Organisatorischer Aufbau einer Abteilung Kostenrechnung, Konzeption und Gestaltung der Abläufe. Strategische Beratung zum Thema Kostenrechnung und Controlling. Beratung, Schulung, Dokumentation, Einführung der eigenen Softwarelösung für Controlling und Einbindung in die bestehende Softwareumgebung

 

Zum Seitenanfang